Montag, 3. Mai 2010

Poster und ihre Postings


Neudeutsch ist ein Poster eine Person, die im Internet die (üblicherweise anonyme) Möglichkeit nutzt, Nachrichten zu kommentieren. So weit so gut. Jeder Demokrat wird diese Möglichkeit freier Meinungsäusserung begrüßen, vorausgesetzt sie wird sinngemäß genutzt.
Die tägliche Realität (österreichischer Postings z.B.: im ORF) liefert einen erschreckenden Einblick in die menschliche Seele und ihre Abgründe. In unzähligen Postings (von den jeweiligen Moderatoren oder "Zensis" mühsam im Zaum gehalten) ergießt sich ein unerschöpflicher Schwall an Neid, Hass, Missgunst und unflätiger Beschimpfung über Alles. Wollte jemand die Tendenz der meisten Postings beurteilen, so könnte er wohl vom "Geist, der stets verneint" sprechen. Dies aber nicht rational, sondern mit unsäglicher negativer Energie hinausgespuckt! Fast könnte man von Botschaften aus der Hölle sprechen. Wieviel Unglück versteckt sich hinter diesen schmutzigen Worten! Augenscheinlich leben unzählige Mitmenschen in einer qualvollen Welt und nutzen diese Möglichkeit, ihre Verzweiflung, dramatisch in Kritik umgeformt, anonym in die Welt hinauszuschreien.

Evolution des Wappens "Gräupl"

Erster Entwurf mit dem Windows-Programm "Blazon" nach 2000 Erste Eintragung im "Wappenindex" Der Entw...