Donnerstag, 16. Juni 2011

Anstand in der Wissenschaft

Während derzeit eine Plagiatsaffäre die nächst jagt, Prominente beiderlei Geschlechts aus CSU und FDP samt Verwandten ihren Doktortitel verlieren, empfiehlt sich eine Horizonterweiterung.
Es ist ermüdend, die unendlich vielen Gehässigkeiten, Verleumdungen, geistigen Diebstähle und miesen Intrigen durch die Jahrhunderte nachzuerzählen; und das nicht nur in den geisteswissenschaftlichen und künstlerischen Fächern, sondern und gerade auch in der Naturwissenschaft (etwa Newton gegen Leibniz)!
Ein für mich persönlich besonders skurriles Beispiel bietet die Aufarbeitung der Geschichte der Ritter vom Heiligen Grab. Jakob Hermens, ein Offizier der Reserve veröffentlichte 1867 sein Buch "Der Orden vom heil. Grabe"(sic). Darin entwickelt er seine Sicht der Dinge auf der Grundlage eines für einen Amateur erstaunlichen Quellenstudiums.
Der promovierte Historiker Dr. Valmar Cramer legte 1952 sein (lesenswertes) Buch "Der Ritterorden vom Hl. Grabe von den Kreuzzügen bis zur Gegenwart" vor, worin er schreibt, dass er damit "erstmals eine historisch fundierte und einwandfreie Geschichte des Rittertums vom Hl. Grabe" vorlege. Liest man seine Darstellung, so stellt man allerdings fest, dass der Wissenschaftler Cramer zu den selben Schlüssen gelangt, wie neunzig Jahre vor ihm der  Dilettant Hermens!
In vielen Publikationen hat der überaus anerkannte, hochgelobte und ausgezeichnete Professor Kaspar Elm zu diesem Themenkreis geschrieben. In einem Lexikonartikel über katholische Orden (um 1960 in italienischer Sprache) schildert er etwa ausführlich, wie falsch, verzerrt und unsinnig das Schrifttum über die Grabesritter sei (Verwechslung mit den Kanonikern vom Heiligen Grab). Dann erklärt er, wie es wirklich war, und siehe da: Das konnte man schon bei Hermens lesen! Elm sagt nicht explizit wie Cramer, dass als erster die Wahrheit gefunden habe; er schreibt allerdings so, dass ein naiver Leser zu diesem Schluss kommt.
Was ist an dieser traurigen Geschichte der Eitelkeiten so lustig? Hermens, Cramer und Elm wurden alle zum Ritter vom Heiligen Grab erhoben!
Soviel zu Wissenschaft, christlicher Brüderlichkeit, bürgerlichem Anstand und ritterlicher Ehre.

Evolution des Wappens "Gräupl"

Erster Entwurf mit dem Windows-Programm "Blazon" nach 2000 Erste Eintragung im "Wappenindex" Der Entw...