Montag, 30. September 2013

Wer kommt in den Himmel der Klingonen?

In der amerikanischen Star Trek Saga hat man den kriegerischen Klingonen eine Religion zugedacht, die der altgermanischen Tradition entspricht: Nur wer im Kampf fällt, kommt in den "Himmel" ("Walhalla" bei den nordischen Völkern).
Das hat eine fatale Ähnlichkeit mit dem frühchristlichen Glauben, dass der einzig wirklich sichere und unmittelbare Zugang zur ewigen Seligkeit nur dem Märtyrer offen steht, der (möglichst grausam) für seinen Glauben getötet wird. Dass im Islam ähnliche Überzeugungen leben, dürfte heute hinlänglich bekannt sein.

Martyrium des heiligen Laurentius (von Tizian)

Der große Stanislaw Lem hat das in einer schrecklichen Satire so ausgedeutet, dass fromme Gläubige ihren Bekehrer auf entsetzliche Weise töten, um ihm aus Dankbarkeit das Himmelreich zu sichern.

Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

Evolution des Wappens "Gräupl"

Erster Entwurf mit dem Windows-Programm "Blazon" nach 2000 Erste Eintragung im "Wappenindex" Der Entw...