Donnerstag, 12. Mai 2016

Österreichische Grabesritter in Jerusalem

Die österreichische Statthalterei des Ritterordens vom heiligen Grab zu Jerusalem ist dem Österreichischen Hospiz in Jerusalem eng verbunden. Grabesritter haben wesentlich dazu beigetragen, dass nach den Kriegswirren das Hospiz wieder seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt werden konnte.



Der hier dokumentierte Zustand der Tafeln an der Mauer des Hospizes in der Via dolorosa zeigt die beklagenswerten Spuren der Intoleranz gegenüber einer Institution, die zutiefst dem Frieden verpflichtet ist!

Evolution des Wappens "Gräupl"

Erster Entwurf mit dem Windows-Programm "Blazon" nach 2000 Erste Eintragung im "Wappenindex" Der Entw...